Was ist PalliDONIS

PalliDONIS bietet eine Möglichkeit für Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen, damit diese dort sein können, wo sie am liebsten sind: „zu Hause.“

Dieses Ziel kann nur dann erreicht werden, wenn eine ausreichende und individuelle Betreuung gewährleistet ist. In vielen Fällen wird dies in aufopfernder Weise von nahen Angehörigen realisiert. Durch die Vernetzung aller beteiligten Hilfsangebote und die Einbindung spezialisierter Ärzte und Pflegekräfte wird eine Entlastung der familiären Betreuer und eine stabile Pflegesituation zu Hause ermöglicht.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Zuhause das eigene Heim oder die gewohnte Umgebung in einer Alten- oder Pflegeeinrichtung ist. Grundsätzliche Therapieentscheidungen werden in partnerschaftlicher Absprache mit den Patienten, Angehörigen, Hausärzten, Pflegediensten und psycho-sozial arbeitenden Berufsgruppen getroffen.

Mit PalliDONIS kann rund um die Uhr individuelle Hilfe und Unterstützung angefordert werden:

  • 24h-Ruf- und Notfallbereitschaft für Patienten und Angehörige
  • Stetiger Kontakt durch regelmäßige Hausbesuche und Telefonate
  • Linderung und Kontrolle schwerster Symptome wie z.B. Schmerz, Atemnot, Angst und Übelkeit
  • Spezielle Maßnahmen bei fortgeschrittenen Erkrankungen wie Versorgung komplizierte Wunden, Portversorgung, Einsatz von Schmerzpumpen, ultraschall-gesteuerte Punktionen
  • Beratung, Begleitung und Anleitung von Patienten und ihren pflegenden Angehörigen
    bei medizinischen und pflegerischen, aber auch ethisch-rechtlichen Fragestellungen
  • Beratung, Koordination und Einbeziehung aller Versorger z.B. Hausärzte und ambulante Pflegedienste
  • Organisation von Hilfsmitteln
  • Vorausschauendes Krisenmanagement durch Schulung von Angehörigen und das Erstellen von Notfallplänen
  • Psychosoziale Unterstützung von Patienten und Angehörigen im Umgang mit schweren Erkrankungen in enger Zusammenarbeit mit Seelsorgern, Sozialarbeitern, Psychologen
    und ambulanten Hospizdiensten

Je nach persönlichen Bedürfnissen der Patienten und Angehörigen kann die SAPV als alleinige Beratungsleistung, Koordinationsleistung oder unterstützende Teilversorgung in Anspruch genommen werden. Der zeitliche Rahmen wird individuell vereinbart. Stabilisiert sich der Gesundheitszustand tritt das SAPV-Team wieder in den Hintergrund.